• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Wichtige Informationen

Konzept

Die Ludwig-Börne-Schule ist eine verbundene Haupt– und Realschule. Besonderheiten sind Klassen  mit gemeinsamen Unterricht (Förderung von Schülern mit Lernschwächen  oder Verhaltensauffälligkeiten), gemeinsame Beschulung von Haupt– und Realschülern in den Klassenstufen 5 bis 6, eine 10. Hauptschulklasse mit der Möglichkeit, den Mittleren Bildungsabschluss zu erreichen sowie eine Intensivklasse für Schüler nichtdeutscher Herkunft. Dazu kommen ein Realschulzweig für die Klassen 8 bis 10 und ein Hauptschulzweig für die Klassen 8 und 9.

Im Fokus hat die Schule besonders auch die Berufsorientierung, unter anderem durch die Kooperation mit Beruflichen Schulen und die Einrichtung von SchuB-Klassen (Lernen in Schule und Betrieb).

Ergänzt wird die pädagogische Arbeit durch Angebote der Jugendhilfe, ein Theaterprojekt und ein umfangreiches Programm der Nachmittagsbetreuung, das in Kooperation mit dem Evangelischen Verein für Jugend und Sozialarbeit organisiert wird.

Das Konzept einer schüler- und lebensweltorientierten Schule

Entwickelt und erarbeitet wurde in diesem Prozess das Modell einer zunächst abschlussoffenen Haupt- und Realschule. Unser Konzept soll symbolisch dargestellt werden durch ein auf vier Säulen „ruhendem" Gebäude:

konzept

Die Gesamtkonzeption im Überblick

gesamtkonzept

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.